Graffiti in der „Hall of Fame“

Bereits seit einer ganzen Weile stand auf meiner fotografischen To-Do-Liste, einen Fotoausflug dem Fotografieren von Graffiti zu widmen. Jetzt war es soweit. Das Wetter war angenehm, ich hatte Urlaub und mich kundig gemacht, wo man in Stuttgart und Umgebung gute Chancen hat, auf Graffiti zu stoßen.

Pasta

Und so führte mich mein Weg zur „Hall of Fame Stuttgart Bad Cannstatt“. Dort finden sich Graffiti unterschiedlicher Güteklassen – wenn ich das als Laie mal so in den Raum stellen kann. Aufwendig gestaltete Bilder einerseits, teilweise verdeckt von neueren Bildnissen und eher lieblose vorübergehende Verewigungen andererseits.

Jesus ist auferstanden

Irgendwo dazwischen gibt es Bilder, die den Eindruck erwecken, aus unterschiedlicher Feder – oder eher Dose – zu stammen, aber gleichwohl miteinander interagieren und Stellung beziehen.

Make Art Like War!!!

Und am Rande gewinnt man den Eindruck, dass nicht jedes Kunstwerk völlig frustfrei entsteht und mancher den Emotionen freien Lauf lassen muss.

Anger

In diesem Sinne wünsche ich ein schönes Wochenende!

Schönes Wochene..n…
Dieser Beitrag wurde unter Canon EOS 5D Mark IV, Foto, Street Art abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Graffiti in der „Hall of Fame“

  1. picpholio sagt:

    I love this kind of street art. Nice shots and tanks for sharing.
    Have a nice weekend and many greets,
    Rudi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.